Seiten

Mittwoch, 28. Januar 2015

Me Made Mittwoch am 28.01.2015


Hallo und herzlich willkommen beim Me Made Mittwoch, dem wöchentlichen Laufsteg selbstgemachter Erwachsenenbekleidung an echten Menschen.

Mein Name ist .meike oder auch @FrauCrafteln und ich blogge normalerweise auf crafteln.de.

Der Fluch des schönsten Kleides

Das ist mein "Weihnachtskleid" mit vier Wochen Verspätung. Endlich habe ich es an, obwohl es eigentlich dem "Fluch des schönsten Kleides" erlegen war. Was ist passiert? Vor Weihnachten das übliche: Jahresendzeitstimmung und viel Trubel. Da wollte ich ein Weihnachtskleid nach bewährtem Schnitt nähen. Immerhin hatte ich nach diesem Schnitt im Jahr 2014 (Knip Mode 11/2009) schon vier Kleider genäht, die ich sehr mag. Da dieser Karostoff ein Streichelschätzchen ist, den ich zwei Jahre gelang gehütet habe, war das theoretisch ein guter Plan.

Melleni, von talentfreischön hat daraus vor zwei Jahren ein Kleid genäht und mailte beim Nähen "das wird mein SCHÖNSTES Kleid" - wir waren gespannt. Ich war hellauf begeistert aber sie wurde nicht recht warm mit ihrem Kleid. Ha, dachte ich, das kann mir nicht passieren: bewährter Schnitt, lang geplantes Projekt, das wird MEIN SCHÖNSTES KLEID. Damit es auch wirklich das ALLERSCHÖNSTE wird, habe ich noch ein klitzekleinesbißchen am Schnitt optimiert herumgebastelt. Tja und was dann passierte, war irgendwie absehbar. Ich gab mir alle Mühe beim Zuschnitt der Karos, ich nähte glückseelig im Wissen, dass dies mein schönstes Kleid werden würde, probierte es an und war geschockt. Die Abnäher im Vorderteil stimmten gar nicht mehr und endeten AUF den Brüsten. Einen ganzen Abend änderte ich, trennte ich, nähte neu. Es gelang mir einfach nicht, dabei war auch mittlerweile schon Silvester vorbei. Ich warf das Kleid in die Ecke und war traurig.

Dank guter Vorsätze gibt es ein Happy End mit uns beiden

Die Energie der guten Vorsätze am Jahresanfang nutzend, widmete ich mich erneut dem schönen Stoff. Letzte Woche raffte ich mich auf, am offenen Herzen zu operieren. Ich trennte das Vorderteil vom Taillenband, zog das Kleid auf links an, steckte und nähte die Abnäher neu. Sie sind immer noch nicht perfekt. Irgendwie habe ich wohl einen Denkfehler im selbstgebastelten und veränderten Schnitt. Doch das Kleid ist gerettet. So, kann ich es anziehen.




Schnitt: Knip Mode 09/2011 - besser bekannt als Frau-Kirsche-Kleid oder Paspelkleid. Ich weiß, das Heft ist vergriffen und es tut mir leid, euch etwas zu zeigen, für das der Schnitt nicht erhältlich ist. Aber es gibt ähnliche Schnitte! Haltet einfach nach Schnitten mit Taillenband Ausschau, denn das zaubern den Effekt.
Änderung: zwei Kellerfalten vorne und hinten statt angekräuseltem Rockteil, Ausschnitt vergrößert. Schnitt auf Grundschnitt angepasst, d.h. um 4 Größenvergrößert und Zwei-Naht-Ärmel nach eigenem Schnitt.
Stoff: Viskose-Woll-Plastikmischung vom Maybach Ufer alles im schrägen Fadenlauf zugeschnitten

Ordentlich Säumen bisher versäumt

Weil es nun absolut nicht mein schönstes Kleid geworden ist, unsere Liebe wurde schließlich auf eine harte Probe gestellt, habe ich entgegen meines Vorsatzes, einen Handsaum zu üben, das Kleid am Rocksaum doch mit Schrägband verstürzt. Die Liebe reichte nicht für meterweise Handnähen. Diese "unsichtbare Schrägbandsaummethode" mag ich ganz gerne, weil der Saum etwas schwerer wird und das Kleid dadurch schön fällt. Normalerweise nehme ich dann gerne auch noch eine verrückte Farbe, um einen kleinen Hingucker zu haben, von dem nur ich weiß, aber bei abgekühlter Liebe gab es nur noch schwarz. An den Ärmeln habe ich mich im Handsäumen geübt und finde das Ergebnis ganz entzückend.



Nähen und Bloggen gehören einfach zusammen. Kaum hatte ich das mit dem Handsäumen gebloggt, wurde ich dezent darauf hingewiesen ermuntert, doch alles richtig zu säumen und das tat ich dann auch an zwei Abenden und nähte brav das Schrägband fast unsichtbar mit der Hand fest. Und ich muss sagen, die intensive Beschäftigung mit Saum und Kleid hat unser Zusammengehörigkeitsgefühl doch bestärkt.

Auch wenn das Kleid nun nicht mein allerschönstes Kleid geworden ist, bin ich froh, dass ich es fertig gemacht habe und auch stolz darauf, mich im Handsäumen versucht zu haben. Wenn ich es mir so anschaue, dann ist es ein sehr schönes Alltags-Winter-Kleid geworden und so etwas kann ich eigentlich viel besser gebrauchen, als ein Allerschönstes-Festtagskleid. Wie man sieht, funktioniert es auch ohne Petticoat aber mit warmer Kauf-Strickjacke. Auch wenn die Jackenlänge nicht optimal ist, so trage ich es heute, weil die Jacke so schön warm ist.

Apropos Strickjacke: habt ihr gesehen, dass es dieses Jahr wieder einen Frühlingsjäckchen Knit Along hier auf dem Me Made Mitwoch Blog gibt? #FJKA2015



Und ihr so? Lieblingsstück oder Alltagsoutfit? Hose, Rock, Jacke, Kleid? Egal, Hauptsache selbstgemacht!



Kommentare:

  1. Liebe Meike, ich finde Dein Kleid ist fantastisch geworden! Sieht gemütlich aus, und ich finde, die Jacke drüber hat genau die richtige Wohlfühllänge. Ich bewundere, dass Du die Geduld aufgebracht hast, das Kleid so zeitintensiv zu retten. Das schweißt wirklich zusammen... bei mir wäre es wahrscheinlich ein ewiges UFO geworden.
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohlfühllänge ist das richtige Wort. Ich finde sie von den Proportionen her nicht ideal, aber zum Wohlfühlen auf jeden Fall. Danke!

      Löschen

  2. Liebe meike, das Kleid ist toll. Der Stoff sieht meinem ja verdammt ähnlich irgendwie. Aber ich habe geschimpft beim Karo.
    Ich mag das Kleid, es gefällt mir gut. Und ich mag Handsaum.
    Was ich etwas befremdlich finde, Unterwäsche auf dem mmm blog. Vielleicht bin ich auch einfach nur altmodisch und bieder ;-))
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meike, du sieht hinreissend aus in deinem Kleid!!!
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Schon alleine durch die Farbkombination hast du mich ja sofort gewonnen. Aber auch einem genaueren Blick hält dein Outfit stand. Das ist wirklich richtig schöne Winterkleidung. Super!
    Viele Grüße
    füßchenbreit

    AntwortenLöschen
  5. Wow, Deine Geduld und Ausdauer haben sich echt gelohnt! Ein wunderschönes Kleid zeigst Du uns da!
    VG SuSe

    AntwortenLöschen
  6. So muss ein Winterkleid aussehen, das Durchhalten hat sich gelohnt, das Kleid steht dir großartig.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Also ich finde das Kleid ganz bezaubernd. Steht dir ausgezeichnet. Da hat sich dein Durchhaltevermögen wirklich gelohnt. Toller Stoff!.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Ja! Du hast den tollen Stoff vernäht, wie wunderbar. Dein Kleid ist wunderbar, ein echter Hingucker. Die Arbeit und das Durchhalten hat sich wirklich gelohnt. Hut ab!
    Melleni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Inspiration! Ich finde ja deines noch ein bisschen toller. Aber vielleicht habe ich auch einen verklärten Blick darauf.

      Löschen
  9. Liebe Meike, das ist ein Knaller-Kleid, ich bin immer wieder begeistert von der Silhouette, die dieses Knip-Kleid macht, ich hab ja auch eins (und wenn ich mir das so beschaue, brauch ich auch noch eins).
    Und es zeigt sich wieder: Durchhalten lohnt sich!
    LG Lexi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon kann frau gar nicht genug haben!

      Löschen
  10. Dein Kleid ist Klasse, große Klasse. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist der Hammer, ich finde es wunderschön, Karo ist immer schwer zu nähen (zuzuschneiden) aber deines sieht richtig schön aus,.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Es ist das Allerschönste geworden! Steht dir hervorragend!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Ganz ganz tolles Kleid! Das wär jammerschade gewesen, wenn es in der Ecke geblieben wäre - gut, dass Du Dich ihm noch mal trotz abgekühlter Liebe zugewandt hast. Dass ich den Zuschnitt zutiefst bewundere muss ich nicht extra sagen, oder?
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  14. Gefällt mir sehr gut. Sowohl Stoff als auch Schnitt.
    LG, Smila

    AntwortenLöschen
  15. Das Kleid ist wunderschön und steht dir sehr gut. Zum Glück hast du es nicht aufgegeben.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Wie Du sagst, ein wirklich schönes Alltagskleid. Mir gefällt der schräge Fadenlauf, bei den Karos macht das echt was her und die Kellerfalten bekommen den Karos auch sehr gut. Gut, dass Du dran geblieben bist an dem Kleid, es hat tolle Details und steht Dir gut.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Meike,

    Chaos in der Entstehungphase hin oder her - das Ergebnis ist toll!
    Mir gefällt das Kleid richtig gut!!!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  18. Sooo ein schöööönes Kleid ... you Look like a Lady!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen